Antizipation

Antizipation oder auch Vorwegnahme ist ein interessantes Stilelement. Es kann erheblich die Spannung steigern, wenn man spätere Ereignisse vorab andeutet.

Allerdings sollte man es damit nicht übertreiben. Wenn man zu viel verrät, ist die Spannung nämlich dahin. Der Leser sollte nicht schon zu früh ahnen können, wie die Geschichte ausgeht. Und da liegt eine gewisse Gefahr im Versuch, eine spannende Geschichte zu schreiben. Das Ganze sollte nicht zu früh durchschaubar sein.

Es gibt nichts Langweiligeres als einen Krimi, bei dem schon nach den ersten Seiten klar ist, wer es gewesen ist, aber das ganze Buch sich nur um die Aufklärung des Falls dreht. Was anderes ist es, wenn bewusst der Mörder gleich am Anfang enthüllt wird, aber die Spannung aus etwas anderem heraus entsteht, beispielsweise die Frage, warum er es getan hat.

Man kann der Geschichte aber nicht nur vorgreifen, auch Rückblenden sind interessant. So fügen sich nach und nach immer mehr Puzzleteile aus Geschehnissen in ein Gesamtbild zusammen, was die aktuelle Situation erklärt.

Möchte man sich sicher sein, dass der Leser die Geschichte nicht durchschaut, kann man überraschende Wendungen einbauen, die sich durch nichts vorher abgezeichnet haben.

Ich beschäftige mich gerade mit verschiedenen Zeitlinien. Also eher dem Thema Rückblenden. Das fällt mir relativ leicht und ist sicher auch eine ganz gute Sache. Aber will ich den Leser ein bisschen in die Zukunft schauen lassen? Das muss ich erst mal üben und dann schauen, ob es mir gefällt.

Da war es wieder dieses Wort…. Üben.

Aber gerade, wenn es um verschiedene Stilelemente geht, kann man eine Menge üben. Ich habe mir also vorgenommen, Antizipation zu üben. Das macht das Romanschreiben jedenfalls auch wieder für mich spannend. Wie setze ich das denn um? Ich denke, ich werde einfach mal ein bisschen experimentieren.

Warum ich euch das erzähle? Gute Frage, aber ich vermute, es hat keiner damit gerechnet, dass ich heute ausgerechnet darüber schreiben werde. Ich ehrlich gesagt auch nicht. Das war ein sehr spontaner Gedanke.

Ich hab ihn gar nicht kommen sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.